Brand eines Wohnhaus

Schuppenbrand griff auf angrenzende Häuser über

Am 29. April 2018 um 08:43 Uhr heulten in Schwaming die Sierenen. Wir wurden zu einem Brandeinsatz, Wohnhaus am Uferweg nach Aschach an der Steyr alarmiert Von uns stand ein Atemschutztrupp im Einsatz, um das Dach des Nachbargebäudes abzudecken und zu löschen.Nach rund 2 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Insgesamt waren beim Brand neun Feuerwehren mit 16 Fahrzeuge und ca. 120 Mann im Einsatz.

Bildquelle: fotokerschi

 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://ff-schwaming.bplaced.net/images/2018/Einsätze/2018_04_29 Brandeinsatz Aschach/2018_04_29 Brandeinsatz ASCHACH 02

 

Technischer Einsatz

 

Am Freitag, den 30. März, wurden wir zu einem technischen Einsatz klein alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete: „Baum über Straße“. Bei der Anfahrt wurden wir durch einen bekannten Autofahrer darauf aufmerksam gemacht, dass der umgestürzte Baum bereits von ihm entfernt wurde.

 

 

 

 

 

Technischer Einsatz Sturmtief "Herwart"

Sturmtief "Herwart" wütet über Löschbereich Schwaming.
 
Auch wir wurden am 29.10.2017 vom angekündigten Sturmtief „Herwart“ nicht verschont und wir rückten zu insgesamt 10 unterschiedlichen Einsätzen aus.
 
Die Erstalarmierung erfolgte um 10:30 Uhr, daraufhin standen unsere Einsatzkräfte im Dauereinsatz bis etwa 17:00 Uhr.
 
Die Hauptaufgaben bestanden darin, umgestürzte Bäume, welche Verkehrswege blockierten oder auf Stromkabeln fielen, zu beseitigen und abgedeckte Dächer wieder mit den Dachziegeln einzudecken.
 
Es wurde auch die Straße im Bereich Schloss Rosenegg gesperrt, da ein Strommast eingeknickt war.
Ein weiterer kritischer Einsatz war in Erlenbrunn, wo ein geknickter Ast auf eine Müllinsel zu stürzen drohte. Nach einer Totalsperrung der Straße wurde der Ast mittels Seilwinde eines Traktors beseitigt, nach den Aufräumarbeiten konnte die Straße jedoch wieder für den Verkehr freigegeben werden.
 
Nachdem die anstehenden Einsätze abgearbeitet wurden, konnten wir uns auch um unser Feuerwehrhaus kümmern, welches leider auch nicht vom Sturm verschont blieb. Etliche Dachziegel wurden zerstört und abgedeckt.
 
Insgesamt standen 13 Kameraden unserer Wehr für rund 6,5 Stunden im Einsatz.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Technischer Einsatz

Umgestürzter Baum behindert Verkehrsteilnehmer

Ob Dürre, Wind, Regen, Insekten, all diese Ereignisse beschäftigen die Feuerwehren besonders häufig im Hochsommer. So kam es nach dem Sturm am 06. August 2017 in der Heilstättenstraße zu einem  Technischen Einsatz. Um 11:30 Uhr kam die Einsatzmeldung Baum über Straße, Behinderung von Verkehrswegen. Da sich das Ereignis unmittelbar in einer unübersichtlichen Kurve befand, war rasches Handeln gefragt und unverzüglich das Freimachen des Verkehrsweges durchzuführen. Als die Lage erkundigt war, wurde sofort mit den Absperrmaßnahmen begonnen und das Hindernis beseitigt. Nach kurzer Zeit konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Personen oder Sachschaden gab es zum Zeitpunkt des Einsatzes keine.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://ff-schwaming.bplaced.net/images/2017/Einsätze/Sturmschaden/20170806

 

Brandeinsatz

Durch beherztes Eingreifen konnte Jugendfeuerwehrmann Heckenbrand eindämmen

Gegen 20:00 Uhr wurden am Sonntagabend, den 28.Mai 2017, die Feuerwehren Garsten und Schwaming zu einem Brandeinsatz alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete „Brand Baum, Flur, Böschung“ – Thujen in Brand.

Die Feuerwehren Garsten und Schwaming rückten mit 41 Mann und 4 Einsatzfahrzeuge zum Einsatzort nach Pergern aus. Nach erster Lageerkundung stellte der Einsatzleiter OBI Mauhart Josef jun. fest, dass der fortgeschrittene Brand bereits von Erstlöschern bekämpft wurde. JFM Mauhart Dominik handelte blitzschnell und griff zu einem Handfeuerlöscher. Durch die gezielten Erstlöscharbeiten und dem raschen Eintreffen der Feuerwehren, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindert werden. Mittels einem C-Rohr wurde der Brand von den Feuerwehren vollständig abgelöscht und nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Der Sachschaden konnte somit gering gehalten werden. Die Brandursache stand zum Einsatzzeitpunkt noch nicht fest.

Zu Recht sind die Schwaminger Florianis stolz auf ihr Jugendfeuerwehrmitglied, der sein erlerntes Wissen auch im Ernstfall abrufen konnte. Durch sein hervorragendes Handeln konnte Schlimmeres verhindert werden.

Die Jungendfeuerwehrmitglieder werden bei ihren Aktivitäten nicht nur für Bewerbe trainiert, sondern sie erlernen dabei auch die richtige Handhabung von Feuerlöschern und werden für das aktive Feuerwehrwesen vorbereitet.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://ff-schwaming.bplaced.net/images/2017/Einsätze/20170528