Nachruf E-AW Johann Pristner

Wir haben einen guten Freund und Kameraden verloren.

Kamerad E-AW Johann Pristnergeboren am 04.01.1941, gestorben am 22.09.2016, trat am 27. Februar 1960 der Freiwilligen Feuerwehr Schwamingbei und war von 1960 bis 2005 ein aktives Mitglied. Er verstärkte unser Kommando von 1973 bis 1983 als Schriftführer. Seine Aufgaben erfüllte er stets verantwortungsvoll, pflichtbewusst, verlässlich und gewissenhaft.Nach Vollendung seines 65. Lebensjahres wurde er 2005 in den Reservestand überstellt. 1967 errang er beim Landesbewerb in Vöklabruck das Leistungsabzeichen in Bronze und in Silber.

Als junger Feuerwehrmann absolvierte er bereits drei Wochen nach seinem Eintritt 1960 den Löschmeisterlehrgang (heute Grkdt.-Lehrgang) mit sehr gutem Erfolg in der Oö Landesfeuerwehrschule in Linz.

Er wurde 1985 mit der FW-Verdienstmedaille des Bezirkes in Silber

  1985 für 25–jährige

  2000 für 40-jährige

und  2010 für 50-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen ausgezeichnet.

56 JahreDienst bei der Feuerwehr zum Wohle seiner Mitmenschen. Mit Kamerad Johann Pristner verliert die Freiwillige Feuerwehr Schwaming eines ihrer längst dienenden Mitglieder.Was uns bleibt sind die Erinnerungen an einen großartigen und wertvollen Menschen. Wir werden ihn stets in Erinnerung behalten.

Mit dem Tod eines Menschen verliert man vieles - aber niemals, die mit ihm verbrachte Zeit.

 

Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie

                                                           Lebe wohl und ruhe in Frieden

Lieber Freund und Kamerad

 

 

Objektbegehung im LPBZ - Christkindl

Vorbeugen ist unsere Devise Ein großes Augenmerk legen wir auf die Risikoobjekte in unserem Einsatzgebiet. So gehört es auch zu unseren Aufgaben, bauliche Veränderungen direkt vor Ort zu besichtigen und zu besprechen. Aufgrund der Veränderungen bei der BMA (Brandmeldeanlage) in der LPBZ-Christkindl haben sich die Kommandanten der Feuerwehren Garsten, Steyr LZ 4 und Schwaming am 10. August 2016 mit dem Brandschutzbeauftragten des Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl, Hrn. Rottinger zum gemeinsamen Lokalaugenschein getroffen. Es wurde vor Ort der neue Feuerwehrschlüsselsafe begutachtet und auf seine Funktion geprüft. Im Zuge dieser Zusammenkunft, wurden auch die Standplätze für die TMB (Teleskopmastbühne) begutachtet und getestet. Durch die örtliche Verlagerung des Einsatzfahrzeuges der FF Steyr, war diese Erkundung ein großes Anliegen der Kameraden vom LZ 4. Es schafft bei allen Einsatzkräften ein gutes Gefühl, wenn man von den vorbeugenden Maßnahmen überzeugt und darüber informiert ist. In diesem Sinne dürfen wir uns sehr herzlich bei dem LPBZ-Christkindl, Fr. Dir. Halbmayr und BSB Hrn. Rottiger, sowie bei den Feuerwehren Garsten und Steyr LZ4 für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken. Einen besonderen Dank möchten wir dem LPBZ – Team aussprechen, welches uns immer wieder großzügig verköstigt. Wir wissen diese Aufmerksamkeit sehr zu schätzen.

 

 

 

 

Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Schärding

Kamerad HFM Markus Baloh war unter extrem harten Bedingungen beim Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Schärding dabei.

Am 17. und 18. Juli 2016 fand in Schärding der 55. Oö. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb statt. Aufgrund der unstabilen Wetterlage und den starken Regengüssen der letzten Wochen, zeigte sich der Inn von seiner kämpferischen Seite. Trotz hochwasserähnlichen Strömungen ließen sich 714 Zillenbesatzungen das Antreten nicht nehmen. Davon traten 368 in der Stufe Bronze, 296 in Silber und noch 50 in Einer an. Der letzte Bewerb konnte leider, aufgrund erhöhtem Risiko, nicht bis zum Ende ausgetragen werden. Schließlich musste der Einerbewerb abgesagt und aus der Wertung genommen werden. 217 Zillenbesatzungen konnten den vorgegebenen Parcours nicht bewältigen und mussten sich im reißenden Inn geschlagen geben. Das ansteigende Wasser, Streckenänderungen in Form von Erleichterungen bis kurz vor dem Start, der Abbruch am Freitag, die zeitliche Aufholjagd am Samstag und die Schlussveranstaltung, die vor der herrlichen Kulisse der Schärdinger Silberzeile begonnen hat und dann ins Wasser gefallen ist, das sind nur einige Stichwörter, die diesen Bewerb Geschichte schreiben lassen. Kurz gesagt, „ Es war ein Kampf mit dem Wasser“. Kamerad Markus Baloh nahm diese Herausforderung an. Er stellte sich diesen schweren Bedingungen in den Disziplinen Bronze, sowie Silber und belegte den hervorragenden 96. Platz in Bronze A und den  12.  Platz in Silber A. Eines zeigte jedoch dieser Bewerb, unsere Einsatzkräfte sind auch bei diesen erschwerten Bedingungen besten vorbereitet und brauchen im Ernstfall keine Bedenken haben. Wir gratulieren unserem Kamerad Markus alle Gute zu dieser hervorragenden Leistung!

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://ff-schwaming.bplaced.net/images/2016/Sonstiges/Wasserwehrleistungsbewern Schärding

 

Fula Gold

Am 18.03.2016 absolvierte unser HBM Kralik Kevin das Funkleistungsabzeichen in Gold in der Landesfeuerwehrschule Linz. 
Er bewies in 5 verschiedenen Stationen sein Können und konnte unter 207 Teilnehmern den 58 Platz erreichen.
Weiters ist er unter unseren aktiven Mitgliedern erst der 3. Feuerwehrmann, der das Funkleistungsabzeichen in Gold besitzt.
Zur Schlussveranstaltung überzeugte sich unser Kommandant-Stellvertreter OBI Mauhart Josef von den erbrachten Leistungen und warüberwältigt. Vom Bezirk Steyr-Land haben alle teilnehmenden Kameraden das Leistungsabzeichen bestanden. Der Landessieg ging nach Kleinraming.

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Kameraden.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://ff-schwaming.bplaced.net/images/2016/Sonstiges/FulaGold

Erste Hilfe Auffrischungskurs

Erste Hilfe Auffrischung für unsere Juegndbetreuer

Am 16.01.2016 nahmen unsere Jugendbetreuer, HBM Schedlberger Andreas und HBM Kralik Kevin an einem 8 Stündigen Erste Hilfe Auffrischungskurs teil.
Der Kurs wurde im Feuerwehrhaus Aschach durch HAW Rene Havelka abgehalten.
Hauptziel war es bei diesem Kurs, natürlich das Erste Hilfe Grundwissen wieder etwas aufzubessern und weiters auf die verschiedensten Fragen unserer Jugendgruppen mit 100%iger Sicherheit antworten zu können.